跳到工具栏

Das Slamball

  1. Seinen Namen hat der Medizinball aus den Vereinigten Staaten. Beim Werfen und Fangen beansprucht man nahezu die gesamte Muskulatur und deshalb fanden diese Art Bälle seit ihrer Erfindung als „Medizin für den Körper“ Verwendung. Der Slamball ist dabei ein spezieller Medizinball der sehr viel Bewegungsenergie kompensieren kann und deshalb zum Beispiel beim Werfen nicht abprallt, was bei einigen Übungen ein Nachteile wäre ist zum Ausführen von folgendem Workouts aber perfekt:
    Ein paar einfache Übungen zum Ausdauertraining stellen euch Trainer Tommy Matthews und Andy Phillips im Video vor.
    Overhead Slams: Hebt den Ball über den Kopf und schmettert ihn mit Schwung auf den Boden. Die Füße stehen schulterbreit auseinander und beim Hochheben des Balles werden die Arme bis über den Kopf gestreckt. (5mal)
    Woodchop Slam: Macht einen Ausfallschritt nach vorne, sodass ihr in Schrittstellung steht. Nun werft ihr den Ball von schräg oben über den Kopf hinweg auf den Boden. Dabei wechselt ihr immer von einer zur anderen Seite. (5 Übungen jede Seite)
    The Arc: Stellt euch neben den Medizinball und greift ihn dann von unten, schwingt ihn über euren Körper, um ihn auf der anderen Seite wieder auf den Boden zu schmettern.
    Dann macht ihr einen Sprung seitwärts über den Ball und wiederholt die Übung. (5mal zu jeder Seite)

Horizontal Throw: Geht ein wenig in die Hocke und haltet den Ball zwischen euren Beinen. Dann werft ihn gegen eine Wand.
Seated Throw: Setzt euch mit einem kleinen Abstand vor eine Wand und spreizt die Beine. Nehmt den Ball über eurem Kopf in die Hände und legt euch komplett auf den Boden. Bevor ihr den Ball gegen die Wand werft, nehmt ihr die Beine in die Luft um mehr Schwung zu holen.
Bei diesen einfachen Übungen nutzt ihr viele Muskelpartien und macht gleichzeitig Ausdauertraining:Als komplette Trainingseinheit beginnt ihr mit dem Overhead Slam und wiederholt diesen dann zwischen jeder der anderen Übungen. Aber natürlich könnt ihr die einzelnen Übungen auch super in euer eigenes Training integrieren.

Was ein Slam Ball ist und weshalb du ihn in deine Trainingsroutine integrieren solltest:

Slam Ball. Den Namen hast du wahrscheinlich schon einmal gehört, aber wahrscheinlich hast du ihn noch nie ausprobiert. Das solltest du allerdings! Lies weiter und erfahre, wieso du dem Slam Ball eine Chance geben solltest und wie du ihn benutzt.

WAS IST EIN SLAM BALL?

Ein Slam Ball ist ein beschwerter, gummiüberzogener Ball, der für eine Vielzahl an verschiedenen Übungen zur Konditionierung und Definition der Muskeln verwendet werden kann.
-WELCHE VORTEILE HAT TRAINING MIT SLAM BÄLLEN?
Obwohl sie den Medizinbällen sehr ähnlich sind, unterscheiden sich die Slam Bälle von ersteren vor allem darin, dass sie eine dickere Oberfläche haben und daher ideal für Wurfübungen aller Art sind. Medizinbälle haben dagegen viel dünnere Gummi-, Leder- oder Kunststoffoberflächen und sind daher für intensive Workouts eher unpraktisch.

Slam Bälle sind bei Sportlern auf der ganzen Welt beliebt, da sie einfach zu benutzen sind und ein ideales Gerät darstellen, um Muskelmasse aufzubauen. Je nachdem, welche Übungen du machst, kannst du mit einem Slam Ball Schultern, Trizeps, Brust, Waden, Rücken und Körpermitte (vor allem die Bauchmuskeln) trainieren. Auch wenn du nicht wie Schwarzenegger aussehen möchtest, solltest du Muskelmasse aufbauen, denn je kräftiger deine Muskeln, desto schneller dein Stoffwechsel (und desto weniger Körperfett).

EIGNEN SICH SLAM BÄLLE FÜR JEDEN?

Slam Bälle passen eigentlich in jeden Trainingsplan (obwohl sie sich besonders als Ergänzung zum Krafttraining eignen). Auch wenn deine Trainingsroutine schon vollgepackt ist und du keine zusätzlichen Elemente hinzufügen kannst, können Slam Bälle eingearbeitet werden, zum Beispiel anstelle von freien Gewichten oder in CARDIO-ÜBUNGEN. Slam Bälle gibt es von 3 kg bis 15 kg und eignen sich daher sowohl für verschiedene Gewichtsklassen und Fähigkeiten, als auch für die verschiedensten Ziele und Übungen.

WIE TRAINIERT MAN MIT EINEM SLAM BALL?

Mit einem Slam Ball kann man auf ganz verschiedene Art und Weise trainieren. Deshalb ist hier eine Auswahl unserer Lieblingsübungen.

Bulgarische Kniebeuge

Warum: Verbessert den GLEICHGEWICHTSSINN und kräftigt Beine und Bauchmuskeln

So geht’s:

Stell dich mit geschlossenen Beinen mit dem Rücken vor den Slam Ball
Mache mit dem rechten Bein einen Schritt zurück und setze die Zehen deines rechten Fußes auf dem Ball ab
Führe eine Kniebeuge aus, indem du dein Gewicht auf deine linke Ferse verlagerst und dein linkes Knie beugst, bis es sich in einem 90° Winkel befindet
Strecke beide Beine wieder, bis du in der Ausgangsposition stehst. Wiederhole das Ganze.
Burpee Slam

Warum:

Regt den Stoffwechsel an und trainiert zahlreiche Muskelgruppen gleichzeitig

So geht’s:

Stell dich mit deinen Füßen schulterbreit auseinander gerade hin und halte den Slam Ball auf Höhe deiner Brust
Stell dich auf die Zehenspitzen und hebe dabei den Slam Ball über deinen Kopf
Bring den Ball in einer ruckartigen Bewegung zum Boden und gehe dabei in die Hocke
Drücke den Ball in den Boden und springe dabei mit deinen Füßen zurück, sodass du in einer Plank Position landest
Springe jetzt wieder nach vorne ohne den Ball loszulassen und bewege dich zurück zur Ausgangsposition.
Bear Crawl
Warum: Kräftigt und definiert die Schultermuskeln

So geht’s:

Stell dich an das eine Ende eines langen Raums. Gehe auf alle Viere, als würdest du wie ein Bär kriechen (Hände und Füße sicher auf dem Boden, Rücken so gerade wie möglich)
Krieche nun mit leicht gebeugten Knien nach vorne, während du mit einer Hand den Slam Ball vor dir herschiebst
Bewege dich in dieser Art bis zum anderen Ende des Raumes vorwärts, drehe dich um wiederhole das Ganze mit dem anderen Arm.
Du hast Lust bekommen, den Slam Ball auszuprobieren? Besuche noch heute den EVO CLUB in deiner Nähe.